Clicky

AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur

AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur AVA international GmbH - Literaturagentur von Roman Hocke. Wir sind eine Full-Service-Agentur.

Die von Roman Hocke geleitete Literaturagentur AVA international GmbH vertritt und betreut deutsche wie auch internationale (Bestseller-) Autoren, entwickelt eigene Buch-Projekte und vermittelt TV-Spielfilm- und Kinofilm-Produktionen. Die Zusammenarbeit mit unseren Autoren ist bei uns enger als bei jeder anderen Agentur: von der ersten Idee bis zum fertigen Buch. Darüber hinaus verwerten wir die L

Die von Roman Hocke geleitete Literaturagentur AVA international GmbH vertritt und betreut deutsche wie auch internationale (Bestseller-) Autoren, entwickelt eigene Buch-Projekte und vermittelt TV-Spielfilm- und Kinofilm-Produktionen. Die Zusammenarbeit mit unseren Autoren ist bei uns enger als bei jeder anderen Agentur: von der ersten Idee bis zum fertigen Buch. Darüber hinaus verwerten wir die L

Wie gewohnt öffnen

Und hier noch ein super Ergebnis für Sebastian Fitzek!
03/11/2022

Und hier noch ein super Ergebnis für Sebastian Fitzek!

Sebastian Fitzek hat es wieder geschafft! Mit seinem neuen Psychothriller „Mimik“ ist er direkt auf Platz 1 der Bestsell...
03/11/2022

Sebastian Fitzek hat es wieder geschafft! Mit seinem neuen Psychothriller „Mimik“ ist er direkt auf Platz 1 der Bestsellerliste gesprungen. Noch dazu ist Peter Prange mit dem zweiten Teil seiner „Traumpalast“-Saga ebenfalls neu in die Hardcover-Liste eingestiegen – was für schöne Nachrichten! Herzliche Glückwünsche an die beiden und an all unsere anderen platzierten AutorInnen.

Hardcover:
Platz 1: Sebastian Fitzek – „Mimik“
Platz 12: Ellen Sandberg – „Das Unrecht“
Platz 23: Peter Prange – „Der Traumpalast (2) – Bilder von Liebe und Macht“
Platz 43 (Sachbuch): Dirk Eilert – „Was dein Gesicht verrät“

Paperback:
Platz 4: Michael Tsokos – „Zerteilt“

Taschenbuch:
Platz 10: Andreas Gruber – „Todesrache“
Platz 23: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“

Ellen Sandberg ist gleich bei Erscheinen mit „Das Unrecht“ der Einstieg auf die Bestsellerliste gelungen – und zwar ganz...
28/10/2022

Ellen Sandberg ist gleich bei Erscheinen mit „Das Unrecht“ der Einstieg auf die Bestsellerliste gelungen – und zwar ganz zu Recht! Wir gratulieren ihr und unseren anderen Autoren auf der Liste herzlich.

Hardcover:
Platz 32: Ellen Sandberg – „Das Unrecht“

Paperback:
Platz 3: Michael Tsokos – „Zerteilt“

Taschenbuch:
Platz 7: Andreas Gruber – „Todesrache“
Platz 26: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“

Heute wäre Marie Louise Fischer 100 Jahre alt geworden – wir erinnern uns an eine der großen und meist gelesenen Romanau...
28/10/2022

Heute wäre Marie Louise Fischer 100 Jahre alt geworden – wir erinnern uns an eine der großen und meist gelesenen Romanautorinnen Deutschlands.
Bevor ihr 1951 mit dem Kriminalroman „Zerfetzte Segel“ der Durchbruch gelang, studierte sie Germanistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Zudem war sie als Lektorin und in der Werbebranche tätig. Marie Louise Fischer verfasste mehr als 100 Romane und Krimis und über 50 Kinder- und Jugendbücher, die in 23 Sprachen übersetzt wurden und allein in Deutschland eine Gesamtauflage von über 70 Millionen Exemplaren erreichten.

Heute gratulieren wir Laura Kneidl sehr herzlich zur Schmuckausgabe von „Berühre mich. Nicht“ und „Verliere mich. Nicht“...
26/10/2022

Heute gratulieren wir Laura Kneidl sehr herzlich zur Schmuckausgabe von „Berühre mich. Nicht“ und „Verliere mich. Nicht“, erschienen ursprünglich 2017 und 2018 im LYX Verlag, mit Platz 2 und Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Wir konnten zur Frankfurter Buchmesse je eines der heißbegehrten Exemplare ergattern – sie sind wunderschön und es ist ein besonderes Gefühl, diese Ausgabe Jahre später in den Händen halten zu können. Denn eine Schmuckausgabe wie diese erleben wir auch nicht alle Tage!

Mehr zu Laura Kneidl gibt’s auf der Homepage der Autorin unter https://www.laura-kneidl.de

22/10/2022

Darf ich vorstellen? Meine persönliche Hebamme, auch Lektorin genannt: Dr. Cordelia Borchardt. Zusammen haben wir bisher genau ein halbes Dutzend Bücher zur Welt gebracht: „Ich, Maximilian“, „Rose der Welt“, „Unsere wunderbaren Jahre“, „Eine Familie in Deutschland“, „Winter der Hoffnung“ und „Der Traumpalast“. Danke, Cordelia!

22/10/2022

Viele Grüße von der Buchmesse in Frankfurt, auf der MICHAEL BRANDNER mit KERL AUS KOKS und PETER GRANDL mit TURMSCHATTEN vertreten sind.📚
.
.
.
.michael

21/10/2022

Now that the planning is set, I can raise the curtain for my last tour date of this year: On November 6th I will be a guest at the FESTIVAL NOIR in FINALE EMILIA.

I'm very much looking forward to seeing you there and to meet the amazing Barbara Baraldi who will be hosting the event.

(There will be more dates next year. Corbaccio and I have seen your requests and will try our best.)

https://buchmarkt.de/menschen/in-der-geschichte-der-ufa-buendelt-sich-die-gesellschaftliche-und-politische-entwicklung-d...
21/10/2022
„In der Geschichte der Ufa bündelt sich die gesellschaftliche und politische Entwicklung der Roaring Twenties wie unter einem Brennglas“ | BuchMarkt

https://buchmarkt.de/menschen/in-der-geschichte-der-ufa-buendelt-sich-die-gesellschaftliche-und-politische-entwicklung-der-roaring-twenties-wie-unter-einem-brennglas/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=buchmarkt-news-am-morgen_29351

21.10.2022 • 07:00 Uhr Gespräche: Peter Prange über seinen seinen großen UFA-Roman "Der Traumpalast" – „In der Geschichte der Ufa bündelt sich die gesellschaftliche und politische Entwicklung der Roaring Twenties wie unter einem Brennglas“ Am 26. Oktober, also in knapp einer Woch...

Gratulation an unsere beiden Neueinsteiger auf der Bestsellerliste! Michael Tsokos legt mit „Zerteilt“ den fünften Teil ...
14/10/2022

Gratulation an unsere beiden Neueinsteiger auf der Bestsellerliste! Michael Tsokos legt mit „Zerteilt“ den fünften Teil seiner „Fred Abel“-Reihe vor und Dirk Eilert hat mit „Was dein Gesicht verrät“ ein hochspannendes Sachbuch über Mimik und Körpersignale geschrieben. Man muss wohl weder Mimik-Experte noch renommierter Rechtsmediziner sein, um zu entschlüsseln, dass wir uns sehr mit ihnen und unseren anderen Autoren über die Platzierungen freuen!

Hardcover:
Platz 41 (Sachbuch): Dirk W. Eilert – „Was dein Gesicht verrät“
Platz 48: Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz – „Schreib oder stirb“

Paperback:
Platz 2: Michael Tsokos – „Zerteilt“

Taschenbuch:
Platz 2: Andreas Gruber – „Todesrache“
Platz 18: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“

Glückwunsch, Linda und Sebastian!
05/10/2022

Glückwunsch, Linda und Sebastian!

04/10/2022

Große Überraschung: In der Post waren heute die Belegexemplare für die 22. AUFLAGE (!) des zweiten Bandes meiner "Hebammen-Reihe" :-) :-) :-) Das ist so erwähnenswert, weil dieses Buch schon vor 15 Jahren erschien und also immer noch "lebt". Danke an all die eifrigen Leser und den Buchhandel, die das möglich gemacht haben! Die Zierkante unten ist der Ärmel eines meiner selbstbestickten mittelalterlichen Gewänder für die Buchpremieren. Die Borte hat Monique vom Verein "Mark Meißen 1200" für mich nach alter Technik gewebt. Genießt alle den Goldenen Herbst! :-) :-) :-)

03/10/2022

Der ORF hat ja bei meiner Österreich-Premieren-Lesung von "Todesrache" in Horn gefilmt, ein Interview mit mir in der Buchhandlung "Bücherstube" gedreht und auch einige der Zuschauer interviewt.
Jetzt ist der Beitrag von Antonia Seierl in der ZIB II ausgestrahlt worden.

Hier ist er, ab Minute 23:15 zu sehen:
https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/14151535

Falls der ORF-Beitrag in der Mediathek im Ausland gesperrt sein sollte, postet es hier, dann werde ich Sneijder und das BKA auf den Fall ansetzen ...

Viel Spaß damit.

30/09/2022

Auch für ein altes Zirkuspferd wie mich ist es immer noch eine Freude, die fertige Ausgabe eines Buches in Händen zu halten, Ergebnis über einjähriger Arbeit, meist sieben Tage die Woche, rund um die Uhr. Heute druckfrisch vom Verlag der zweite und abschließende Band von DER TRAUMPALAST - Bilder von Liebe und Macht. Ab 26. Oktober im Handel.

Was für ein toller Erfolg! Andreas Grubers „Todesrache“ ist auf Platz 1 der Bestsellerliste geklettert – mit so einer Na...
30/09/2022

Was für ein toller Erfolg! Andreas Grubers „Todesrache“ ist auf Platz 1 der Bestsellerliste geklettert – mit so einer Nachricht verabschieden wir uns doch gern ins lange Wochenende! Und wir freuen uns auch sehr mit unseren anderen AutorInnen auf der Liste:

Hardcover:
Platz 40: Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz – „Schreib oder stirb“

Paperback:
Platz 12: Markus Heitz – „Das Herz der Zwerge I“
Platz 16: Ursula Poznanski – „Stille blutet“

Taschenbuch:
Platz 1: Andreas Gruber – „Todesrache“
Platz 18: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“

28/09/2022

Ihr wolltet schon immer mal hinter die Kulissen des Wintergarten-Varietés in Berlin blicken? Und das noch dazu in den 1920er Jahren? Dann bewerbt euch jetzt bei Vorablesen.de für eins von 100 Exemplaren von Charlotte Roths neuem Buch "Die Wintergarten-Frauen. Der Traum beginnt". Es ist der Auftakt einer neuen Trilogie.

Hier geht es zur Verlosung: www.vorablesen.de/buecher/die-wintergarten-frauen

Andreas Gruber hat es wieder geschafft und steigt mit seinem neuen Thriller „Todesrache“ direkt in die Top 3 der Bestsel...
23/09/2022

Andreas Gruber hat es wieder geschafft und steigt mit seinem neuen Thriller „Todesrache“ direkt in die Top 3 der Bestsellerliste ein! Wir gratulieren sehr herzlich und freuen uns mit unseren AutorInnen über ihre schönen Platzierungen auf der Liste:

Hardcover:
Platz 35: Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz – „Schreib oder stirb“

Paperback:
Platz 11: Markus Heitz – „Das Herz der Zwerge I“
Platz 12: Ursula Poznanski – „Stille blutet“

Taschenbuch:
Platz 3: Andreas Gruber – „Todesrache“
Platz 16: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“

Herzlichen Glückwunsch an Michael Brandner, dessen Roman „Kerl aus Koks“ auf der Bestsellerliste eingestiegen ist! Wir f...
16/09/2022

Herzlichen Glückwunsch an Michael Brandner, dessen Roman „Kerl aus Koks“ auf der Bestsellerliste eingestiegen ist! Wir freuen uns mit ihm über diesen schönen Erfolg, ebenso wie mit unseren anderen platzierten AutorInnen:

Hardcover:
Platz 34: Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz – „Schreib oder stirb“
Platz 43: Michael Brandner – „Kerl aus Koks“

Paperback:
Platz 8: Ursula Poznanski – „Stille blutet“
Platz 12: Markus Heitz – „Das Herz der Zwerge I“

Taschenbuch:
Platz 16: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“

13/09/2022

AMAZON PRIME VIDEO PRESENTS

Neben vielen anderen herausragenden Produktionen hat Amazon Prime Video gestern Abend in Berlin unsere 6-teilige Psychotrillerserie DIE THERAPIE nach dem Bestseller von Sebastian Fitzek präsentiert.

v.l.n.r
Philip Pratt, Amazon Prime Video
Alexander M. Rümelin, Headautor
Iván Sainz-Párdo, Regie
Trystan Pütter
Helena Zengel
Stefan Kampwirth
Emma Bading
Sebastian Fitzek
Regina Ziegler
Steven Gätjen, Moderation

Aller guten Dinge sind drei: Wir freuen uns sehr mit Markus Heitz, Ursula Poznanski und Veit Etzold, dass ihre Neuersche...
09/09/2022

Aller guten Dinge sind drei: Wir freuen uns sehr mit Markus Heitz, Ursula Poznanski und Veit Etzold, dass ihre Neuerscheinungen direkt in die Bestsellerliste eingestiegen sind - und gratulieren unseren AutorInnen auf der Liste herzlich zu ihren schönen Platzierungen!

Hardcover:
Platz 30: Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz – „Schreib oder stirb“

Paperback:
Platz 3: Markus Heitz – „Das Herz der Zwerge I“
Platz 7: Ursula Poznanski – „Stille blutet“

Taschenbuch:
Platz 16: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“
Platz 42: Veit Etzold – „Die Filiale“

07/09/2022

... hell, hell, hooray & bei Vraccas, was'n Mittwoch!
Da haben die "Kleinen" mal zugeschlagen: DANKE an die vielen Fans, die alten und die neuen... Wahnsinn!
Und das nach fast 20 Jahren.
Es freut mich SO dermaßen für das Völkchen! :)

.1



(Bild:KingArtGames)

Gratulation an Laura Kneidl und Bianca Iosivoni! „Nachtschwur“, der sechste und letzte Teil ihrer Erfolgsserie „Midnight...
02/09/2022

Gratulation an Laura Kneidl und Bianca Iosivoni! „Nachtschwur“, der sechste und letzte Teil ihrer Erfolgsserie „Midnight Chronicles“, ist mit Erscheinen direkt auf Platz 2 der Bestseller-Liste Paperback eingestiegen. Wir freuen uns sehr mit den beiden Autorinnen (Bianca Iosivoni wird vertreten von den KollegInnen der Literaturagentur Langenbuch & Weiß).
Hier die dieswöchigen Platzierungen im Überblick:

Hardcover:
Platz 32 (Sachbuch): Peter Vajkoczy – „Kopfarbeit“
Platz 33: Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz – „Schreib oder stirb“

Paperback:
Platz 2: Laura Kneidl & Bianca Iosivoni – „Midnight Chronicles – Nachtschwur“

Taschenbuch:
Platz 16: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“
Platz 48: Vincent Kliesch – „Auris – Der Klang des Bösen“

30/08/2022

Warum er für Kinder- und Jugendliche geschrieben habe? In seinem Vortrag "Über das Ewig-Kindliche" hat Michael Ende auf der Internationalen Jugendbuchkongress in Tokyo geantwortet. Hier ein Auszug aus seiner damaligen Rede:

"Ich bin kein geübter Redner, sondern ein Geschichtenerzähler. Erlauben Sie mir darum, mit einer kleinen Geschichte zu beginnen. Sie stammt von dem deutschen Dichter Gustav Meyrink, oder jedenfalls hat er sie als Erster aufgeschrieben.
Auf einem großen, glatten Stein tanzte jeden Tag, wenn die Sonne schien, zu einer bestimmten Stunde ein Tausendfüßler. Die anderen Tiere kamen von weit her, um ihm zuzusehen, wie er auf unnachahmlich anmutige Art seine Schleifen und Spiralen beschrieb, wobei sein Körper im Licht funkelte und glänzte, als wäre er aus Edelsteinen zusammengesetzt. Es war eine Lust, ihm zuzusehen, und alle Tiere lobten seine Kunst und seine Grazie. Doch der Tausendfüßler tanzte nicht um des Ruhmes und der Bewunderung der anderen willen. Er merkte kaum etwas von seinen Zuschauern, so versunken war er in seinen Tanz.
Nun lebte ganz in der Nähe eine große, dicke Kröte unter einer Baumwurzel, die ärgerte sich über das, was der Tausendfüßler tat. Sei es, dass sie neidisch auf seine Anmut und seinen Ruhm war, sei es, dass sie überhaupt etwas gegen solche zwecklosen Tätigkeiten wie Tanzen hatte, jedenfalls hatte sie beschlossen, dem Tausendfüßler sein Spiel zu verderben. Das war nun freilich nicht ganz einfach, denn sie wollte sich dabei nicht dem Tadel und den Vorwürfen der anderen Tiere aussetzen. Sie dachte sehr lange nach, und eines Tages hatte sie eine glänzende Idee. Sie schrieb dem Tausendfüßler einen Brief etwa des folgenden Inhalts:
„O du Bewundernswerter, du Meister des anmutigen Tanzes und der komplizierten Schleifen und Spiralen! Ich bin nur ein Armes, Nasses, Schlüpfriges und habe nur vier plumpe und ungeschickte Beine. Darum bewundere ich dich über alle Maßen, der du es fertigbringst, deine tausend Füße in so wunderbarer Ordnung zu bewegen. Ich möchte so gerne nur ein ganz klein wenig von dir lernen. Darum sage mir doch, du Bewundernswerter, wenn du deinen Tanz beginnst, bewegst du dann zuerst den ersten linken Fuß und dann den neunhundertneunundneunzigsten rechten? Oder beginnst du mit dem tausendsten linken und nimmst dann den fünfhundertdreiundzwanzigsten rechten, worauf du als nächsten den siebenunddreißigsten linken bewegst und danach den siebenhundertzwölften rechten? Oder machst du es umgekehrt? Erkläre doch bitte mir Armem, Nassem, Schlüpfrigem, das nur vier Beine hat, wie du es anstellst, auf dass auch ich, unwürdiges Krabbeltier, ein wenig Anmut erlerne.“
Diesen Brief legte die Kröte auf den sonnenbeschienenen Stein, und als der Tausendfüßler das nächste Mal kam, um zu tanzen, fand er ihn und las ihn. Er begann nachzudenken, wie er es anstellte. Er bewegte dieses Bein und dann jenes Bein und versuchte sich zu erinnern, wie er es bisher gemacht hatte. Und er musste feststellen, dass er es nicht wusste. Er konnte sich überhaupt nicht mehr von der Stelle bewegen. Er lag da und dachte nach und dachte nach und bewegte hin und wieder zaghaft irgendeines seiner tausend Beine, aber tanzen konnte er nicht mehr. Ja, mit seinem Tanz war es ein für alle Mal vorbei.
Nun möchte ich mich natürlich ganz und gar nicht mit einem so großen Künstler wie dem Tausendfüßler vergleichen – das verbietet mir die Bescheidenheit. Noch viel ferner liegt es mir, unsere lieben und verehrten Gastgeber auch nur im Entferntesten mit der bösen Kröte in Zusammenhang zu bringen – das gebietet die Freundschaft und die Höflichkeit. Und doch will ich Ihnen offen gestehen, dass es mir so ähnlich erging wie dem Tausendfüßler, als ich erfuhr, zu welchem Thema ich hier vor ihnen sprechen sollte:
Warum schreibt man für Kinder?
Ja, warum nur? Da sitze ich nun also seither und bewege – um bei meinem Tausendfüßlervergleich zu bleiben – zaghaft mal dies, mal jenes Bein und bin mir ganz und gar nicht mehr sicher, ob ich es je gewusst habe. Ich kann nur hoffen, mir mit den nachfolgenden Gedanken meine ursprüngliche Unbefangenheit zurückzuerobern. Und ganz gewiss kann ich nicht für andere antworten, sondern nur für mich selbst.
Also gut: Warum schreibe ich für Kinder?
Schon hier stocke ich und sehe, dass ich mir die Frage anders stellen muss, um weiterzukommen, denn im Grunde schreibe ich überhaupt nicht für Kinder. Ich meine damit, dass ich während der Arbeit niemals an Kinder denke, mir niemals überlege, wie ich mich etwa ausdrücken muss, damit Kinder mich verstehen, niemals einen Stoff auswähle oder verwerfe, weil er für Kinder geeignet oder nicht geeignet ist. Bestenfalls könnte ich noch sagen: Ich schreibe die Bücher, die ich als Kind gerne selbst gelesen hätte. Diese Formulierung hört sich hübsch an, aber sie trifft nicht ganz die Wahrheit, denn ich schreibe auch nicht aus einer Erinnerung oder Rückbesinnung an meine eigene Jugend. Das Kind, das ich einmal war, lebt noch heute in mir, es gibt keinen Abgrund des Erwachsenwerdens, der mich von ihm trennt, im Grunde fühle ich mich als der Gleiche, der ich damals war. An dieser Stelle sehe ich vor meinem inneren Auge so manchen Psychologen bedenklich die Stirn runzeln und murmeln: Er ist eben nie wirklich erwachsen geworden.
Das gilt ja heutzutage als schwerwiegender Fehler.
Nun, sei’s drum, ich gebe es zu, ich bin wohl tatsächlich nie so richtig erwachsen geworden. Ich habe mich mein Leben lang dagegen gewehrt, das zu werden, was man heutzutage einen richtigen Erwachsenen nennt, nämlich jenes entzauberte, banale, aufgeklärte Krüppelwesen, das in einer entzauberten, banalen, aufgeklärten Welt sogenannter Tatsachen existiert. Und ich berufe mich dabei auf das Wort eines großen französischen Dichters: Wenn wir ganz und gar aufgehört haben, Kinder zu sein, dann sind wir schon tot.
Ich glaube, dass in jedem Menschen, der noch nicht ganz banal, noch nicht ganz unschöpferisch geworden ist, dieses Kind lebt. Ich glaube, dass die großen Philosophen und Denker nichts anderes getan haben, als sich die uralten Kinderfragen neu zu stellen: Woher komme ich? Warum bin ich auf der Welt? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn des Lebens? Ich glaube, dass die Werke der großen Dichter, Künstler und Musiker dem Spiel des ewigen und göttlichen Kindes in ihnen entstammen – dieses Kind, das ganz unabhängig vom äußeren Alter in uns lebt, ob wir neun Jahre alt sind oder neunzig; dieses Kind, das nie die Fähigkeit verliert zu staunen, zu fragen, sich zu begeistern; dieses Kind in uns, das so verletzlich und ausgeliefert ist, das leidet und nach Trost verlangt und hofft; dieses Kind in uns, das bis zu unserem letzten Lebenstag unsere Zukunft bedeutet. (...)"

Dieser Auszug aus dem Essay "Über das Ewig-Kindliche" stanmmt aus "Michael Ende Zettelkasten", erschienen als Ebook bei www.hockeboods.de.

Die Potos stammen aus dem Archiv der Photographin Dörte Gröning. Die Photos sind geschüztzt. Jede Verwendung muss ausdrücklich schriftlich genehmigt werden.

29/08/2022

Ein besonderess Buch von einem besonderen Autor.

26/08/2022
25/08/2022

Wir bedanken uns bei dir für die vielen wunderbaren Stunden, die wir mit dir verbringen durften lieber Sebastian Fitzek! Es war uns eine große Freude, dass du unser RIVERBOAT mit deiner Moderation bereichert hast. Wir haben gelacht, gestaunt, geträumt und gespannt gelauscht. Von uns gibt es nur die allerbesten Wünsche für dich und wir freuen uns auf deine Bücher!!! 💖

Wir freuen uns, dass mit Eric Weißmanns Sachbuch „Aber bitte mit Reet!“ und Sebastian Fitzeks Thriller „Der Insasse“ die...
12/08/2022

Wir freuen uns, dass mit Eric Weißmanns Sachbuch „Aber bitte mit Reet!“ und Sebastian Fitzeks Thriller „Der Insasse“ diese Woche gleich zwei tolle Bücher zurück auf der Spiegel-Bestsellerliste sind! Herzlichen Glückwunsch – natürlich auch an unsere anderen AutorInnen auf der Liste:

Hardcover:
Platz 18: Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz – „Schreib oder stirb“
Platz 23 (Sachbuch): Peter Vajkoczy – „Kopfarbeit“
Platz 40: Sebastian Fitzek – „Playlist“
Platz 40 (Sachbuch): Lisa Federle – „Auf krummen Wegen geradeaus“

Paperback:
Platz 17 (Sachbuch): Eric Weißmann – „Aber bitte mit Reet!“

Taschenbuch:
Platz 15: Sebastian Fitzek – „Der Heimweg“
Platz 31: Vincent Kliesch – „Auris – Der Klang des Bösen“
Platz 46: Sebastian Fitzek – „Der Insasse“

29/07/2022

"Bis jetzt nur ein paar Notizen", schrieb ich vor drei Jahren zu diesem Foto. "Bin gespannt, was daraus wird." Jetzt weiß ich die Antwort: ein Roman in zwei Bänden, "Der Traumpalast" - insgesamt 1600 Seiten. Erscheint am 26. Oktober 2022

Unbedingt sehenswert!
28/07/2022

Unbedingt sehenswert!

Wir trauern um unseren geschätzten Autor Herbert W. Franke, der am Samstag im Alter von 95 Jahren gestorben ist. Er war ...
18/07/2022
Tod eines Pioniers: Herbert W. Franke gestorben

Wir trauern um unseren geschätzten Autor Herbert W. Franke, der am Samstag im Alter von 95 Jahren gestorben ist. Er war sowohl künstlerisch wie auch wissenschaftlich tätig, leidenschaftlicher Höhlenforscher, ein Pionier der Computerkunst und einer der bedeutendsten deutschsprachigen Science-Fiction-Autoren mit großen Klassikern wie „Der grüne Komet“, „Flucht zum Mars" oder „Zentrum der Milchstraße“. Sein umfangreiches Werk als Autor, Wissenschaftler und Künstler begeisterte zahlreiche Leser:innen, bis zuletzt übte Herbert W. Franke eine starke Faszination aus. Sein erst im Frühjahr 2022 eröffneter Twitteraccount verzeichnete folgerichtig rasch über 10.000 Follower. Ebenso gründete Herbert W. Franke mit seiner Frau Susanne Päch die Stiftung "art meets science". Besser als mit diesem Motto lässt sich das Lebenswerk von Herbert W. Franke kaum zusammenfassen. Wir werden diesen sympathischen und unvergleichlichen Menschen vermissen.

Er war Künstler, Physiker, Philosoph und Science-Fiction-Autor: Herbert W. Franke war auf vielen Gebieten versiert: Jetzt ist das Universalgenie im Alter von 95 Jahren verstorben.

Wulf Dorn ist einer der zehn Nominierten auf der Longlist des Viktor Crime Award! Wir gratulieren unserem Autor ganz her...
15/07/2022

Wulf Dorn ist einer der zehn Nominierten auf der Longlist des Viktor Crime Award! Wir gratulieren unserem Autor ganz herzlich und drücken die Daumen.

+++ 2022 ist Festivaljahr +++ Vorfreude auf das Herbstprogramm +++ Heute: Die Longlist für den Viktor Crime Award steht fest!! +++

Nun stehen sie fest: Die zehn Nominierten für den Viktor Crime Award! Die Jury, bestehend aus dem Preisstifter Sebastian Fitzek, der Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann, der bekannten Krimikritikerin Margarete von Schwarzkopf (u.a. NDR und DR), der Lektorin Regine Weisbrod und der Buchhändlerin Monika Kramp (Buchhandlung „Lesezeichen“, Hillesheim), hat zehn Autor*innen für die Longlist ausgewählt. Geehrt wird mit dem Preis, der mit 6.666 Euro dotiert ist, eine neue Stimme der Thriller- und Kriminalliteratur, die an der Schwelle zu größerer Beachtung steht, sie gerade übertritt oder die gemäß dem Urteil der Jury das Potenzial zu größerem (auch internationalem) Erfolg hat. Der Name der Auszeichnung gibt in diesem Sinne auch die Ausrichtung vor: Benannt ist der Preis nach der Hauptfigur von Sebastian Fitzeks Thriller "Die Therapie", Viktor Larenz, mit der der Ideengeber, Preisstifter und Schirmherr der Auszeichnung seinen eigenen literarischen Durchbruch schaffte.

Die diesjährigen nominierten Autor*innen sind: Jan Beck, Wulf Dorn, Henri Faber, Romy Hausmann, Marc Hofmann, N. K. Jemisin, Yassin Musharbash, Sarah Nisi, Camilla Sten und Stuart Turton.

Aus dieser Longlist wird die Jury drei Nominierte für die Shortlist auswählen, deren Namen Ende August 2022 veröffentlicht werden und die sich dann am 11. November 2022 gemeinsam im Rahmen von "Mord am Hellweg" dem Publikum vorstellen. Am Ende der Veranstaltung wird der/die durch die Jury festgelegte Gewinner*in der Auszeichnung durch den Preisstifter Sebastian Fitzek gekürt.

Tickets für die Verleihung des Viktor Crime Award sowie für alle weiteren "Mord am Hellweg"-Veranstaltungen, die sich bereits im Vorverkauf befinden, gibt es über www.mordamhellweg.de oder direkt in unserem pretix-Ticketshop (www.pretix.eu/wlb/mah).

Adresse

HohenzollernStr. 38 Rgb
Munich
80801

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur senden:

Videos


Bemerkungen

Einen schönen 1. Advent euch allen mit

Mit diesem Video endet unsere kleine diesjährige Aktion zu Michael Ende, mit der wir hoffentlich den ein oder anderen zum Nachdenken anregen konnten.
vielen Dank an die phantastische Gesellschaft und Helfrich, die AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur



https://youtu.be/Z3oIuNK8RPA
💖lichen Glückwunsch Michael Ende

"Jim Knopf", "Momo", "Die unendliche Geschichte" – Bücher, die Generationen und Millionen von Lesern in aller Welt beeindruckt haben. Mit seinen liebenswerten Helden hat Michael Ende einen poetischen Kosmos geschaffen, der Jung und Alt fasziniert und inspiriert.

Heute wäre der berühmte Schriftsteller Michael Ende, der 1929 in Garmisch-Partenkirchen geboren wurde, 91 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass hat der Markt Garmisch-Partenkirchen eine Plakataktion ins Leben gerufen. Die Plakate in fünf verschiedenen Farben mit Zitaten aus Michael Endes Werken, die ab heute für 14 Tage die Plakatwände in Garmisch-Partenkirchen und den umliegenden Gemeinden zieren, sollen zur Auseinandersetzung mit seinem Leben und seinen Büchern anregen.

Habt ihr sie schon entdeckt? Mit jedem Plakat möchten wir euch auch ein bisschen mehr über den weltberühmten Schriftsteller erzählen. Am Ende gibt´s dann einen kurzen Videoclip.

AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur
Dieses Bild ist eines meiner allerliebsten Bilder und ich hab es hier noch nie gepostet, weil ich es mir irgendwie immer für einen besonderen Moment aufheben wollte. Ich glaube, dieser Moment ist heute gekommen. 😳

Ähm... also... mein Buch ist heute eine Woche nach Veröffentlichung auf Platz 12 der Spiegel-Bestseller-Liste gelandet. Und das ist einfach sowas von verrückt. 😳😳😳

Ich hab so ein großes Stück von mir selbst, von allem, was mir wichtig ist, in mühevoller Kleinarbeit in dieses Buch gepackt, und zu wissen, dass so viele Menschen da draußen dieses Buch lesen, ist in gleichem Maße erschreckend und wunderbar.

DANKE an AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur und Ullstein Verlag. An alle, die das Buch verkauft und gekauft, gemocht und weiterempfohlen, nicht so sehr gemocht und trotzdem gelesen haben.
TEAM SCHWARZ | AGENTURVERTRAG
Katze aus dem Sack: Ich werde ab sofort durch die AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur vertreten. Die AVA in München ist eine der ältesten und renommiertesten Literaturagenturen Deutschlands. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit einem absoluten Spitzenteam Angst und Schrecken zu verbreiten. Aber natürlich nur mit meinen Büchern ...

Hallo an meine neuen Autorenkolleginnen und -kollegen. Ich fühle mich geehrt, in eure Reihen aufgenommen zu werden:
Ursula Poznanski, Sebastian Fitzek, Markus Heitz, Andreas Gruber, Peter Prange, Veit Etzold, Wulf Dorn (official), Pierre Jarawan, Ralf Isau, Liza Grimm, Vincent Kliesch, Eva Siegmund schreibt; Fantasy by Marah Woolf; Charlotte Roth - author; Alex Pohl; Uwe Laub; Alana Falk / Lily Oliver, Gesa Schwartz; Maiken Nielsen; Kim Kestner - Autorin; Corinna Kastner - Autorin, Andreas Gößling, Sabine Ebert, Michael Ende und viele andere.
Charlotte Lyne Carmen Lobato Charlotte Roth hat heute morgen Wolfram Fleischhauer empfohlen. Da ist mir wieder eingefallen, dass ich ihn auch schon sehr lange kenne. Er hat nämlich einen Band der Reihe „Die Legenden von Phantásien“ geschrieben, die ab 2003 bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur erschienen ist. Diese Bücher habe ich fast ebenso geliebt wie „Die unendliche Geschichte“. Weitere Bände stammen von Tanja Kinkel, Ralf Isau, Peter Dempf, Peter Freund und Ulrike Schweikert. Ich glaube, es ist an der Zeit, diese Schätzchen nochmal zu Lesen. Oder wie wäre es mit einer Fortsetzung der Reihe, AVA international? Es gibt schließlich noch so viele andere Geschichten, die ein andermal erzählt werden sollen.
Tadadadaaaaa!!! 🎉🥳🥰
🤩Happyhappy author!!💖
Dieser blaue Umschlag hat mir ein wahnsinniges Geschenk gebracht, von dem ich ehrlicherweise kaum zu träumen gewagt hätte. Und zwar konnten und ich einen sehr starken Partner gewinnen! Ich gestehe, ich bin etwas ehrfürchtig vor den großen Namen, die von der AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur vertreten werden, aber vorerst bin ich einfach nur wahnsinnig stolz und voller Motivation. Ein bisschen wie ein gewisser Neonhörnchenspion, der sich doch glatt ins Bild geschmuggelt hat, weil er eine Medaille erwartet. 😅alter Angeber.
Ich freu mich so, so, so sehr! Wer feiert mit mir? 🙌🥳

Ein schöner Beitrag in der Süddeutsche Zeitung von Antje Weber zum heutigen Michael-Ende-Abend im Literaturhaus München: "Die ganze Welt ist eine große Geschichte" 🌍 – zum 90. Geburtstag 🎈 des großen Geschichtenerzählers! 🐢

Weitere Infos zur Veranstaltung: https://www.literaturhaus-muenchen.de/veranstaltung/die-ganze-welt-ist-eine-grosse-geschichte/

https://www.sueddeutsche.de/kultur/michael-ende-abend-der-funke-zuversicht-1.4711473

AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur
Thienemann-Esslinger Verlag
Charlie Lyne

Morgen Abend findet im Literaturhaus München die große Michael-Ende-Nacht statt. Im Rahmen des Jubiläums zum 90. Geburtstag 🎈 des geliebten Autors führen verschiedene Gäste wie Schauspielerin Michaela May, Pianistin Margarita Oganesjan und unsere Autorin Charlotte Roth mit einer szenisch-musikalischen Lesung durch den Abend. 💫📖🐢

Infos & Tickets gibt es hier: https://www.literaturhaus-muenchen.de/veranstaltung/die-ganze-welt-ist-eine-grosse-geschichte/?fbclid=IwAR3fkRxHVG7lLq3on1QOVn8ud4hoDPFAH1tvOKKNQDfs-ZxFed7eJhxLwF0

AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur
Thienemann-Esslinger Verlag
Charlie Lyne

Michael-Ende-Fans aufgepasst! 🐢 Diesen Freitag findet im Literaturhaus München anlässlich des 90. Geburtstags von Michael Ende eine szenisch-musikalische Lesung statt. Mit von der Partie sind u.a. Schauspielerin Michaela May, Pianistin Margarita Oganesjan und unsere Autorin Charlotte Roth, die mit einem abwechslungsreichen Programm das Leben Michael Endes durchstreifen und den geliebten Autor mit einer poetischen Hommage ehren. 🎈

Freitag, 6.12.2019, um 19:30 Uhr im Saal des Münchner Literaturhauses

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie Tickets gibt es hier: https://www.literaturhaus-muenchen.de/veranstaltung/die-ganze-welt-ist-eine-grosse-geschichte/

AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur
Thienemann-Esslinger Verlag
Charlie Lyne

Hättet Ihr ihn erkannt? Viele seiner Geschichten haben uns von Kindheit an begleitet, die Welt ist kaum vorstellbar ohne seine Fantasie: Michael Ende wäre heute 90 Jahre alt geworden! 🎂🎈👏

In der Romanbiografie "Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit" 🌍 spürt Charlotte Roth gemeinsam mit Michael-Ende-Kenner Roman Hocke dem Menschen hinter den Geschichten nach. Sein Leben, das ein knappes Jahrhundert umfasste, wird mit seinem ganz speziellen Blick auf die Welt beleuchtet, der hinter dem Sichtbaren das Unsichtbare zu erspüren suchte. Taucht ein in die Vorstellungswelt des Menschen Michael Ende! 🐢

Thienemann-Esslinger Verlag
AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur
Charlie Lyne
Hörbuch Hamburg Verlag

Das Rätsel ist gelüftet. Diesen Titel mussten wir lange Zeit schützen und eigentlich hätte ich nicht gedacht, dass er noch frei ist. Nun ist die Zeit vorbei. Und am 01. April 2020 erscheint Clara Vidalis Band 7 "BLUTGOTT". Hier könnt ihr euch schon einmal das Cover anschauen. Ich denke, es wird hart und grausig....Verlagsgruppe Droemer Knaur
Verlagsgruppe Droemer Knaur. AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur
»Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.« 💙 — Michael Ende (Momo)

Am 12. November wäre Michael Ende 90 Jahre alt geworden. 🎈 In der Romanbiografie "Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit" 🌍 beleuchtet Charlotte Roth sein Leben mit dessen ganz speziellem Blick auf die Welt und erspürt das Unsichtbare hinter dem Sichtbaren. In einer Fülle von Bildern, Schauplätzen und Begegnungen wird dem Innenleben des seit Generationen geliebten Autors auf besondere Weise nachgespürt. 🐢

Thienemann-Esslinger Verlag
AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur: Die Literaturagentur
Charlie Lyne
Hörbuch Hamburg Verlag

x

Andere Regierungsinstitution in Munich (alles anzeigen)

VisualMAFIA Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik - DAI Jeta e Shqipëtarëve Ministry of War Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bundespolizeipräsidium Süd Ehrenamtsbeauftragte Bayern Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie BayernLab Online Vertretung der Regierung von Québec Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege PP München